Gemäß den allgemeinen Zulassungsbestimmungen nach § 49 HWO
kann die Anmeldung zur Meisterprüfung erfolgen. Alle dazu not-
wendigen Unterlagen sind über die zuständigen Handwerkskammern
zu beziehen.

Jede Meisterprüfung umfasst vier eigenständige Prüfungsteile:

Teil I Die praktische Prüfung
Teil II Die Prüfung der fachtheoretischen Kenntnisse
Teil III Die Prüfung der wirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse
Teil IV Die Prüfung der berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse

Im Bereich der Bayerischen Landesinnung werden die
Prüfungsteile I und II der Vergolder-Meisterprüfung einmal jährlich
abgenommen. Zur Prüfungsvorbereitung wird der Besuch der
einjährigen Meisterschule für Vergolder dringend empfohlen.